Thema Grundeinkommen – Serie von Online-Pionier Günther Leue

Der Chaos Computer Club verlieh ihm 1999 die Ehrenmitgliedschaft für seine Verdienste in Sachen Liberalisierung der Telekommunikation – die Wirtschaftswoche nannte ihn 1986 den deutschen E-Mail-Papst.

Günther Leue ist heute 85 Jahre jung, im Ruhestand. Unermüdlich setzt er sich weiter für Themen der Gesellschaft ein, wie das ‚bedingungslose Grundeinkommen‘ – oder Elektroautos.

Der einstige Online-Pionier, der als erster Deutscher ein weltumspannendes E-Mail-Netzwerk realisierte und lange Jahre Konzerne und Organisationen beriet, wirkte in den 70er Jahren als Geschäftsführer von Diebold Deutschland und tauschte sich mit den Wirtschaftsbossen dieser Welt aus.

Nun bloggt er in einer Serie bei Telemat.de – bei einem seiner zahlreichen „Management-Schüler“ – und dem ersten Online-Magazin für Führungskräfte der New Economy, 1999, Telemat.de.

Ich persönliche freue mich sehr auf seine informativen und spannenden Gedanken zu einem wichtigen Thema des 21. Jahrhunderts und danke ihm an dieser Stelle für etwas, was ich von ihm zwischen 1986 und 1990 lernen durfte – und es als „Humanes Management“ bezeichne.

Respektlose Marktforschungsinstitute

Manche Marktforscher 1.0 sind dabei, eine ganze Branche zu zerlegen: Liebes Berliner Marktforschungsinstitut, heute ist in Sachsen Feiertag und ich wünsche um 17.32 Uhr keine telefonische Belästigung! Wie dumm muss man eigentlich im Management sein, um nicht mal in einen simplen Ferienkalender schauen zu können?

Warum ich darüber überhaupt ein paar Zeilen verliere? Weil ich inzwischen 2-3 Anrufe wöchentlich erhalte! Und immer zwischen 17.30 und 19.00 Uhr. Während meiner geheiligten Brotzeit!

Mit konservativer Ignoranz Kunden vergraulen

Wie oft habe ich mich über den schlechten Kundenservice von deutschen Unternehmen geärgert? Über große Konzerne und, nicht zu vergessen, Behörden und Parteien, die mit schlechtem Vorbild vorangehen. Welche Verantwortung habe ich aber als Kunde und Wähler?

In Karin Janners NewMarketingBlog fand ich heute den Hinweis auf eine Studie von RightNowTechnologies, die im Auftrag der Ciao Survey GmbH in Auftrag gegeben wurde. In einer Online-Umfrage wurden 1000 Deutsche zum Thema Kundenzufriedenheit und Feedback befragt. 84% aller Befragten machen keine Geschäfte mehr mit Unternehmen, die schlechten Kundenservice bieten und das Feedback ihrer Kunden ignorieren. Fast 60% erzählen ihre negativen Erlebnisse an Freunde und Familie weiter.

Mit konservativer Ignoranz Kunden vergraulen weiterlesen